Trinco in Süd-Holland

Oostdijk in Süd-Holland

Einfach mal auspannen… und das am liebstem am Meer. So habe ich mich auf die Suche nach einem Ferienhaus an der Nordsee begeben. Da wir im letzten Herbst schon an der deutschen Nordseeküste waren und der Sandstrand gefehlt hat, habe ich einfach mal in Holland geschaut, da viele sehr positiv davon berichteten. Das es Oostdijk wurde, war eher ein Zufall, denn ich habe einfach nach Ferienhäusern in Strandnähe geschaut. Das Haus ist sehr einfach eingerichtet, im Grunde genommen ist es eher eine größere Gartenhütte, allerdings mit eigenem Garten. Kochecke, Mini-Badezimmer und die Betten über eine Treppe unter dem Dach erreichbar sowie ein Sofa und ein kleiner Tisch mit Stühlen im Hauptbereich – das war es auch schon. Aber es reicht auf jeden Fall, wenn man keinen Luxus im Urlaub benötigt. Und da wir sowieso den ganzen Tag unterwegs waren, hat es für die Zeit auf jeden Fall ausgereicht. Besonders toll an der Lage des Hause ist allerdings die Nähe zum Meer. Hinter dem Haus gibt es einen Privatweg, der direkt zu den Dünen führt. Der Weg zum Meer durch die Dünen ist sehr idyllisch: kleine Teiche sind dort angelegt, man kann wilde Tieren beobachten (Wildpferde, Gänse, Rehe) und erreicht in ca. zehn bis fünfzehn Minuten das Meer. Dort gab es meistens weit und breit keine Menschenseele und man konnte kilometerweit laufen oder sich in die Dünen legen, dem Meeresrauschen zuhören und das tolle Wetter genießen. Einfach perfekt, um auch mal Ruhe zu haben und zu entspannen.

Oostdijk liegt auch in der Nähe von Rotterdam. Wir waren allerdings nicht dort, da wir uns schon Amsterdam angeschaut haben (Bericht folgt). Wenn man gerne shoppt (so wie ich), dann kann man aber auch ins Designer Outlet Rosada fahren, welches in einer knappen Stunde erreichbar ist oder zum G-Star Outlet nach Spijknisse, welches man in ca. 30 Minuten erreicht. Dazu braucht man aber die obligatorische G-Star Karte, die man aus Deutschland mitbringen sollte. Eigentlich wollte ich auch noch Frühlingsblumen shoppen, allerdings habe ich kein Gartencenter gefunden, welches wirklich viel günstiger war, sodass ich mir nur zwei Orchideen und eine Lilie für den Garten mitgebracht habe.

Überall in Holland blühten Tulpen, Narzissen und Hyazinthen. Einfach ein Traum im April nach Holland zu fahren. Eigentlich waren die sechs Tage viel zu kurz und ich wäre gerne noch länger geblieben!