Sport mit einem Dogo

Warum Joggen – und kein Canicross?

Viele Hundebesitzer entscheiden sich als sportliche Betätigung für Canicross mit dem Hund. Ich habe mich allerdings dagegen entschieden. Der Grund war, dass Trinco Probleme mit seinem Ellenbogengelenk hat und jegliche sportliche Aktivitäten, wie zum Beispiel Dummytraining oder Agility zu sehr sein Gelenk beansprucht haben, sodass auch der Arzt und die Physiotherapeutin zum gleichmäßigen Laufen geraten haben. Deswegen hat Trinco gelernt, im Fuß neben mit herzulaufen und das in meinem Tempo. Dazu wird auch kein passendes Geschirr benötigt, sondern ein ganz normales Halsband und eine Leine. Ich habe neben der normalen Leine noch einen Kurzführer, der um den Hals bleibt, um Trinco möglichst zügig auch festhalten zu können.

Besonders beachtet werden sollte, dass auch der Hund zunächst einmal an die ungewohnte Belastung gewöhnt werden sollte. In der Regel rennt der Hund sein Tempo, macht seine Pausen oder geht im normalen Tempo neben uns spazieren. Das ist beim Laufen doch etwas anders und somit wird die Muskulatur auch extremer belastet. Wir Menschen bekommen schließlich auch Muskelkater, wenn wir lange Zeit keinen Sport gemacht haben oder damit starten. Warum sollte es dem Hund anders gehen? Hier ist übrigens ein interessanter Artikel zum Thema: https://praxistipps.focus.de/muskelkater-beim-hund-das-muessen-sie-wissen_114915

Das heißt also: Startet langsam und nicht jeden Tag. Beachtet beim Training die trainingswirksamen Prinzipen, insbesondere das der optimalen Relation und Belastung und Erholung. Falls euer Fitnesslevel zu Beginn noch auf Stufe 1 ist, solltet ihr anfangs zwei- bis dreimal in der Woche 20-30 Minuten in einem lockeren Unterhaltungstempo joggen gehen. Ihr könnt natürlich auch kurze Gehpausen einlegen (bspw. 2 Minuten laufen, 1 Minute zügiges Gehen). Nehmt euch die Zeit und gewöhnt eure Fellnase und euch langsam an die neue körperliche Belastung.

Ihr wollt euch steigern? Erfahrt in den nächsten Tagen, wie ihr euer Fitnesslevel weiter steigern könnt.

Trinco im März 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.